News

22 december 2019

 

  • Am 3. Jänner werden die Einschreibungen für die 25. Auflage des Sellaronda Skimarathons eröffnet.
  • Am 27. März geht es dann in Corvara (Alta Badia) los.

Am 27. März 2020 wird in Corvara in Alta Badia der Start zum 25. Sellaronda Skimarathons erfolgen.
Es handelt sich dabei um eines der größten Nacht-Skitourenrennen, welches ein Vierteljahrhundert lang diesen Sport geprägt und revolutioniert hat.
In all diesen Jahren haben ungefährt 15.000 Athleten an dieser Veranstaltung teilgenommen und das Ganze zu einem exklusiven Club der Sellarondisti gemacht. Die Jagd nach den begehrten, jedoch limitierten Startnummern, beginnt am 3. Jänner 2020 auf der offiziellen Internetseite des Veranstalters www.sellaronda.it – es wurden jedoch bereits einige Sellarondisti in spe dabei ertappt, wie sie dem Christkind ein Briefchen geschrieben haben mit der Bitte, an der 25. Auflage des Sellaronda Skimarathons teilnehmen zu dürfen.

Inzwischen treibt sich das Christkind bereits in den vier ladinschen Tälern herum und stellt die neue Rennbroschüre unter das Christbaum.
Diese Broschüre gibt es bald auch online, damit auch jene Sellarondisti, die weit weg wohnen, einen Einblick in die diesjährige Auflage erhalten.
Ab dem 3. Jänner sind die Einschreibungen für italienische Teams reserviert, während ausländische Mannschaften ab dem 10. Jänner melden können.
Es werden insgesamt 300 Startplätze für italienische, 250 für internationale und 100 für von der Organisation eingeladene Teams zur Verfügung stehen.
Die Höchstzahl der zugelassenen Teams bleibt 650, wobei am 15. Februar die Warteliste eröffnet wird.
Der Sellaronda Skimarathon, ein Skitourenrennen mit 42 km Streckenlänge bei 2700 Höhenmetern, erfolgt im weltgrößten Skikarussell Dolomiti Superski und folgt den Skipisten rund um die Sellagruppe bei Bewältigung der bekannten Dolomitenpässe Sellajoch, Grödnerjoch, Campolongopass und Pordoijoch.

Am 27. März, noch nie ist der Start des Sellaronda Skimarathons so spät in der Saison erfolgt, werden in Alta Badia Teams aus allen europäischen Nationen antreten: neben Italien werden Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Slovenien, Polen, Spanien, Schweden, Dänemark, Slowakei, Schottland und Grossbritannien an den Start gehen.
Wie bei allen vorhergehenden Auflagen werden auch in diesem Jahr amerikanische und kanadische Athleten nicht fehlen.
Das Hauptquartier wird das Eisstadion von Corvara sein. Wie bereits im Jahr 2016 wird das Ziel auch diesmal wieder im Inneren der Sportinfrastruktur sein.
Bei der letzten Auflage haben sowohl die Sieger bei den Männern, als auch bei den Frauen neue Streckenrekorde aufgestellt. Filippo Barazzuol und William Boffelli haben sich mit dem Duo Patrick Facchini und Philipp Goetsch duelliert und dann mit einer Rennzeit von 2h56’59’’ in die Ehrentafel der Veranstaltung eingetragen.
Bei den Frauen haben sich die Favoritinnen Laetitia Roux aus Frankreich und Martina Valmassoi aus Italien ebenfalls mit neuem Rekord von 3h32’37” verewigt.
Nicht zu vergessen auch der Sieg des Paares Birgit Stuffer und Alex Polig in der Kategorie Mixed Team, mit einer Zeit von 3:40’21’’.

 

Index news

 

Sponsor Sellaronda Skimarathon